Jetzt 10% Rabatt sichern

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie sofort 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung!

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

10 Alternativen zu Einwegplastik, um unsere Meere zu schützen

Unsere Meere versinken in Plastikmüll

Das anfänglich viel gelobte, robuste Material hat unseren blauen Planeten heute drastisch verändert. So entwickelte sich die weltweite, jährliche Plastikproduktion seit den 1950er Jahren von 1,5 Millionen Tonnen Plastik auf heute knapp 400 Millionen Tonnen pro Jahr. Die gigantischen Mengen an Plastikmüll werden in vielen Ländern nicht recycelt und gelangen hauptsächlich über Flüsse ins Meer. Etwa 75 Prozent des gesamten Meeresmülls besteht heute aus Kunststoffen. Nach Angaben des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) treiben inzwischen auf jedem Quadratkilometer Meeresoberfläche bis zu 18.000 Plastikteile unterschiedlichster Größe. Mehr als 90 Prozent der Abfälle sinken jedoch auf den Meeresboden und zersetzen sich in einem langwierigen Prozess durch die Umwelteinflüsse von Sonne und Salzwasser. So entsteht schließlich Mikroplastik. Unter Mikroplastik werden Plastikpartikel verstanden, die fünf Millimeter und kleiner sind. Oftmals sind die Teilchen so winzig, dass sie für das menschliche Auge kaum zu erkennen sind.

Das sensible Ökosystem der Weltmeere leidet besonders unter dieser gewaltigen Umweltverschmutzung. Die gigantischen Plastikabfälle verursachen unterschiedlichste Bedrohungen für die marine Tier- und Pflanzenwelt. So töten die frei herumtreibenden Plastikabfälle jedes Jahr bis zu 135.000 Meeressäuger und eine Million Meeresvögel. Die Tiere verhungern beispielsweise mit vollen Mägen, da Plastik den Verdauungsapparat verstopft. Wale, Delfine und Schildkröten verfangen sich in alten Fischernetzen, ertrinken oder erleiden schwere Verletzungen bei Befreiungsversuchen. Ein besonderes Phänomen sind außerdem die sogenannten Müllstrudel. Hydrographische Wirbel sammeln gigantische Müllteppiche an. Der wohl bekannteste ist der "Great Pacific Garbage Patch" im Nordpazifik zwischen Hawaii und Kalifornien, in dem Tiere immer wieder tödlich enden. Außerdem werden bei den Zersetzungsprozessen von Plastik gefährliche Inhaltsstoffe wie Bisphenol A, Phtalate oder Flammschutzmittel freigesetzt. Die Stoffe reichern sich in der Nahrungskette an und können so nachhaltig das Erbgut und den Hormonhaushalt mariner Lebewesen beeinflussen. In der Langzeitfolge sind schädliche Auswirkungen auf den Menschen nicht auszuschließen. Die kleinen Plastikpartikel ziehen dabei im Meerwasser gelöste Umweltgifte wie das Insektizid DDT oder PCBs an wie ein Magnet. Für Filtrierer wie Muscheln oder Korallen stellt das eine tödliche Mahlzeit dar. Die vielfältigen, tödlichen und lebensbedrohlichen Auswirkungen von Plastikmüll in den Weltmeeren zeigt die Dringlichkeit, dem globalen Plastikproblem entgegen zu wirken. Wir stellen euch deshalb 10 großartige Alternativen zu Plastikprodukten vor, die ihr ganz leicht in euren Alltag integrieren könnt.

1. Unverpackt einkaufen
Beim Einkaufen lässt sich bereits ein Großteil des Plastiks vermeiden, dass zu Hause achtlos entsorgt wird. Wenn es einen „Unverpackt Laden“ in deiner Nähe gibt, kannst dort direkt loses Obst und Gemüse einkaufen. Doch auch in herkömmlichen Supermärkten gibt es neben verpacktem Obst und Gemüse oft die Variante, lose Lebensmittel in eine eigene Stofftasche zu verpacken.

2. Eigene Stofftasche mitbringen
Wenn du immer einen gefalteten Stoffbeutel oder ein Einkaufsnetz bei dir hast, kannst du leicht auf kurzlebige Einkaufstüten verzichten und sparst bei jedem Einkauf auch noch ein paar Cent.

3. Recycelbare Verpackungen
Viele Produkte gibt es außerdem wahlweise in einer Verpackung aus Papier oder Glas. Glasbehälter können nach dem Gebrauch ausgespült und wiederverwendet werden – lass dich auf Pinterest und Co. zu kreativen Upcycling Ideen inspirieren!

4. Trinkwasser
Wasser in Plastikflaschen lässt sich leicht durch Mineralwasser in der Mehrweg-Flasche ersetzen. Wer keine schweren Wasserkästen nach Hause transportieren möchte, kann sich einen Wasserfilter für das heimische Leitungswasser besorgen und bei Bedarf mit einem Soda Stream Sprudelwasser sogar selbst herstellen!

5. Spülmaschinenpulver
Durch Spülmaschinentabs, die in einzelnen Plastikverpackungen eingeschweißt sind, entsteht enorm viel Abfall, der sich leicht vermeiden lässt. Spülmaschinenpulver im Pappkarton stellen eine deutlich schonendere Variante dar.

6. Bienenwachstücher statt Frischhaltefolie
Alu- und Frischhaltefolie gehören in der Küche zu den besonders kurzlebigen Kunststoffprodukten. Wiederverwendbare Tücher aus Bienenwachs sehen nicht nur viel schöner aus, sondern reduzieren den täglich anfallenden Verpackungsmüll um ein Vielfaches!

7. Backpapier
Herkömmliches Backpapier ist mit einer dünnen Schicht Silikon überzogen. Tolle Alternativen stellen Produkte ohne Beschichtung dar. Bleche und Formen können vor dem Backen auch einfach mit Öl bestrichen werden, wodurch die Einwegbackpapiere überflüssig werden. Eine besonders gute Antihaftwirkung haben auch Backformen und Backbleche aus porenfreiem Glas.

8. Wiederverwendbare Kosmetikpads
In Kosmetik Pads befindet sich verstecktes Mikroplastik, das wir mit einer Alternative aus waschbaren Stoff Pads leicht umgehen können! Mit etwas Geschick kannst du Kosmetikpads ab sofort ganz leicht selber nähen und sie nach dem Gebrauch auswaschen und erneut verwenden.

9. Zahnpflege
Eine Handzahnbürste aus Holz stellt eine tolle Alternative zu herkömmlichen Plastikzahnbürsten dar. Zahnseide aus natürlicher Seide und Bienenwachs trägt ebenfalls zu weniger Verpackungsmüll im Badezimmer bei.

10. Coffee-to-go-Becher
Ein wiederverwendbarer Becher ersetzt viele Einwegbecher mit Plastikbeschichtung. 

Habt Ihr weitere Vorschläge? Lasst es uns gerne wissen! 



PASSENDE ARTIKEL
-47%
Miamian Bikini Oberteil rot Miamian Bikini Oberteil rot Miamian Bikini Oberteil rot
€  63,00 €  121,00
-40%
Morocco Bikini Oberteil Sand Morocco Bikini Oberteil Sand Morocco Bikini Oberteil Sand
€  69,00 €  116,00
-41%
Santorini Bikini Oberteil dunkelblau Santorini Bikini Oberteil dunkelblau Santorini Bikini Oberteil dunkelblau
€  60,00 €  102,00
-40%
Dubai Bikini Oberteil schwarz Dubai Bikini Oberteil schwarz Dubai Bikini Oberteil schwarz
€  60,00 €  100,00

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.