Jetzt 10% Rabatt sichern

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie sofort 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung!

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

LANASIA's Beitrag gegen die Umweltverschmutzung

LANASIA und Nachhaltigkeit 

Wegschauen löst keine Probleme! Das Problem der Umweltverschmutzung ist enorm gross, deshalb sollten besonders Personen, die in entwickelten Ländern leben auf einen nachhaltigeren Lifestyle achten. Dieser Welle der Veränderung müssen nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Unternehmen folgen. 

LANASIA’s Beitrag an der Reinigung der Ozeane
LANASIA liegen insbesondere die Ozeane am Herzen. Mit der Verwendung recycelter Stoffe wollen wir einen Schritt in die richtige Richtung gehen und einen Teil zur Verbesserung der Umweltverschmutzung beitragen. Unsere gesamte Swimwear Kollektion 2019 wurde aus recycelten Materialien hergestellt. Unsere Stoffe entstehen aus Post-Consumer Abfällen wie bspb. Fischernetze und Plastikflaschen. Diese Kunststoffabfälle werden eingesammelt, gereinigt und zu Nylon aufbereitet. Zudem werden einige Teile der Womenswear Kollektion aus einem Stoff namens Scuba hergestellt, welcher aus 54% Recyceltem Polyester, 27% Bio Baumwolle, 11% Polyurethane sowie 8% Elastan besteht. Die Stoffe der Swimwear Kollektion als auch der Womenswear Kollektion sind von sehr hoher Qualität und garantieren einen maximalen Tragekomfort. 

Umweltverschmutzung in den Ozeanen
Plastik stellt sich als besonders problematisch dar, da es im Vergleich zu anderen Abfällen nicht biologisch abbaubar ist und somit eine längere Halbwertzeit besitzt. Plastikmüll und Fischernetzte in den Ozeanen sind jedoch nicht nur für die Existenz unseres wundervollen Planeten eine Bedrohung, sondern vor allem auch für Tierwelt. Von der Müllkatastrophe sind mehr als 663 Tierarten betroffen. Jedes Jahr sterben etwa eine Million Seevögel und hunderttausend Meeressäuger an der Vermüllung. Oft verwechseln Tiere Plastikteile mit Nahrung und verhungern dann mit vollem Magen. Wale, Delfine und Schildkröten verfangen sich unteranderem in alten Fischernetzen und ertrinken qualvoll. Des Weiteren werden Korallenriffe durch die Übersäuerung der Ozeane immer mehr ausgebleicht. Die Ursache der Übersäuerung ist der ständig steigende CO2 Ausstoss. Gelangt CO2 ins Wasser wandelt es sich in Säure um. 

Hier könnt Ihr übrigens unseren Blogpost „Mineralische vs Chemische Sonnecreme und deren Effekte auf die Umwelt“ - unter anderem auf die Korallenriffe - lesen. 

Was wir tun können:

  • Wiederverwendbare Einkaufstüte aus Stoff/Mehrwegbeutel 
  • Wiederverwendbare Wasserflasche/Mehrwegbecher
  • Darauf achten unverpackte Produkte einzukaufen
  • Natürliche Kosmetikprodukte (Zahnpasta, Duschgel...), denn viele Kosmetikprodukte enthalten Mikroplastik, der in den Kläranlagen nicht aufgefangen wird und somit in die Gewässer gelangt.
  • KEINE Plastik Strohhalme verwenden

 

CREATE A WAVE OF CHANGE! 

 

Source: https://www.duh.de/plastik-im-meer/

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Diese Website verwendet das Facebook-Pixel von Facebook für statistische und Marktforschungszwecke. Über Ihr Einverständnis hiermit freuen wir uns. Mehr information
SCHLIEßEN  Einverstanden